«

»

Jan 02

Holzfussböden

Holz als Fußbodenbelag erfreut sich wachsender Beliebtheit. Der natürliche Werkstoff verleiht dem Wohnbereich einen ganz eigenen Charme und sorgt für ein angenehmes Gehgefühl. Darüber hinaus lässt sich Holz sehr vielseitig bearbeiten, so dass man die Wahl zwischen Holzfußböden in unterschiedlichem Design hat. Ob Esche, Buche, Erle oder Ahorn, viele verschiedene Holzarten eignen sich zur Herstellung von Bodenbelägen. Bei guter Pflege sind Holzfußböden robust und lange haltbar. Je nach Verarbeitung des Holzes gibt es sie als Parkett oder Laminat.

Parkett und Laminat

Mit Parkett erzielt man in jedem Fall eine vorzügliche Echtholzoptik. Diese lässt sich je nach Holzart und Farbton variieren und dem Stil des Raumes anpassen. Wir der Parkettfußboden sauber verlegt und regelmäßig mit Parkettwachs oder –öl behandelt, bleibt er lange schön und zeigt sich allen Belastungen des Alltags gewachsen. Zum Säubern eines Parkettfußbodens genügt es, ihn gründlich abzufegen. Wischen sollte man ihn hingegen nicht, weil das Wasser in das Holz eindringt und es aufquellen lässt. Damit das Parkett unempfindlicher gegenüber Staub, Feuchtigkeit, Beschädigungen und alltäglichen Gebrauchsspuren wird, sollte man es regelmäßig wachsen oder ölen. Dadurch wird das Holz mit einer wirkungsvollen Schutzschicht versehen. Laminat präsentiert sich etwas robuster und pflegeleichter als echtes Parkett. Es handelt sich um einen Bodenbelag, der aus Holz und Kunststoff gepresst wird. Laminat lässt sich einfach und flexibel verlegen. Es nutzt sich nicht so schnell ab wie Echtholz und ist auch nicht so empfindlich gegenüber Stößen und Feuchtigkeit. Laminat kann mit wenig Wasser gewischt werden. Kleinere Risse und Löcher kann man mit Reparatursets auf der Basis von Hartholz selbst ausbessern.

Holzböden für den Nassbereich

Echtes Holzparkett verträgt gewöhnlich keine Feuchtigkeit, weil es dann aufquillt und spröde wird. Mittlerweile wurden aber Holzfußböden für den Nassbereich entwickelt, die dank einer speziellen Beschichtung feuchtigkeitsunempfindlich sind. Daher kann man heute sogar Bad und Küche mit Parkett oder Laminat ausstatten.