«

»

Okt 16

Gartengestaltung mit Holz

Neben Naturstein zählt Holz zu den beliebtesten und am meisten verwendeten Bau- und Dekorationsstoffen in der Gartengestaltung. Es fügt sich harmonisch in das Gesamtbild ein, ist wetterbeständig, robust und flexibel einsetzbar. Außerdem ist es ein nachwachsender Rohstoff, so dass es ebenfalls Ressourcen und Umwelt schont. Noch dazu ist es durch die unterschiedlichen Holzarten und Behandlungsmöglichkeiten auch optisch durchaus vielseitig. Wem alte Gartenmöbel oder Holzzäune nicht mehr gefallen, kann ihnen mit einem neuen Anstrich ein völlig anderes Aussehen geben. Sind einzelne Teile beschädigt, können sie wesentlich leichter ausgebessert werden, als dies bei Kunststoff, Aluminium oder anderen Materialien der Fall ist. Aufgrund der vielen Vorteile sind die Einsatzmöglichkeiten von Holz in der Gartengestaltung außerordentlich vielseitig.

Rindenmulch in der GartengestaltungHolz ist nicht ohne Grund gerade bei Terrassen sehr beliebt. Niveau-Unterschiede zwischen Garten und Haus lassen sich mit Holzdielen ausgleichen und außerdem muss auf der Terrasse kein Entwässerungsgefälle bestehen. Auch für Gehwege ist das Material geeignet. Der optische Eindruck einer Holzbrücke lässt sich mit keinem anderen Baustoff nachahmen. Allerdings ist Holz, wenn es auf den Boden verlegt wird, auch anfällig für Schimmel und verfault schnell. Dieser Nachteil verschwindet jedoch, wenn das Holz von unten genügend Luft bekommt. Holz verhindert als Rindenmulch das Austrocknen des Bodens, das Anwachsen von Unkraut und wirkt als natürlicher Dünger. Zusätzlich schützt es Pflanzen vor Bodenfrost und fördert Bodenlebewesen.

GerätehäuserFür die meisten Menschen ist Holz der einzige Baustoff, der tatsächlich natürlich wirkt. Das ist auch einer der Gründe dafür, warum gerade großflächige Bauten gerne aus Holz gebaut werden. Pavillions, Garten- und Gerätehäuser aus Holz fügen sich in das Gesamtbild des Gartens ein, egal welcher Stil dort sonst vorherrscht. Dasselbe gilt für Carports und Gartenmöbel. Bei Kinderspielgeräten legen viele Eltern Wert auf die Stabilität und Natürlichkeit des Baustoffes. Holzzäune sind auch deswegen so beliebt, weil sie wesentlich leichter ausgebaut werden können als Drahtzäune. Holz gehört zu den vielseitigsten und umweltfreundlichsten Baustoffen und findet seinen Platz in nahezu jedem Garten.